Aktuell


 

Hier finden Sie das aktuelle Kirchenmagazin KIRCHE FÜR DIE STADT.

 
 

 

Altarwartung in St. Jacobi

Mitte Januar kam Restaurator Karl Heinz Weingärtner aus Hildesheim nach St. Jacobi und reinigte vorsichtig mit einem Pinsel und Staubsauger den Altar von Staub. Des Weiteren untersuchte er alle drei Ansichten des Tafelaltars auf kleine Schäden und auf eventuellen Schimmelbefall. Schimmel konnte er nach dem trockenen Sommer 2018 nicht finden, doch kleine Trockenrisse in den Malereien wurden dokumentiert und müssen im Laufe der nächsten Wochen fachkundig von einem weiteren Restaurator beseitigt werden.


   
 


KIRCHE IM NDR porträtiert die St. Jacobi-Kirche

Zum Advent stellt die KIRCHE IM NDR in ihrer Filmreihe „Gottes Häuser von oben“ die St. Jacobi-Kirche in der Göttinger Innenstadt vor. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Darstellungen der Weihnachtsgeschichte, die sich in dem gotischen Gotteshaus auf dem Flügelaltar von 1402 finden lassen. Der Beitrag kann ab 28.12. auf https://www.ndr.de/kirche/videos/index.html angesehen werden. Der Film erzählt die Geschichte des Gotteshauses. Zu den besonderen Passagen gehören Aufnahmen mit einer Kameradrohne. Regie führen die hannoverschen Filmemacher Lilian Breuch und Jürgen Gutowski.

 

   
 
   
 

 

Apfelmost und Honig von der Streuobstwiese St. Jacobi

Ehrenamtliche der Gemeinde und Jugendliche des CVJM-Pulscamp sorgten unter der Regie von Dr. Martin Linnert in mehreren Einsätzen für reiche Ernte auf der Streuobstwiese St. Jacobi, die zwischen Elliehausen und Knutbühren liegt. Fast drei Tonnen Äpfel und Birnen konnte der Mostexpress von Hans-Joachim Wünsche aus Hildesheim auf dem Jacobikirchhof vermosten; 1.500 Liter naturreiner Apfelmost stehen nun in 5- und 3-Liter-Boxen am Kirchenhütertisch zum Verkauf (Preise: 5 Liter für 12 Euro, ab 10 Kartons Mengenrabatt; 3 Liter für 7,50 Euro). Da der Most auf 75 Grad Celsius erhitzt und luftdicht in Beuteln verpackt ist, ist er geschlossen mindestens ein Jahr, nach Anbruch mindestens drei Monate haltbar. Auch die Honigernte von Imkerin Dr. Lena Conradi steht wieder zum Verkauf (500 gr-Gläser für 7 Euro, 250 gr-Gläser für 4,50 Euro)


   
 


Seelsorge-Sprechzeit: Ich habe Zeit für Sie!



Pastor Dr. Klaus Schulz, Diakonin Marianne Storz und Pastor Harald Storz bieten montags, mittwochs, und samstags von 12.30 bis 14.30 Uhr in einer Zeit Raum, in dem zur Sprache kommen kann, wofür der Alltag oft wenig Raum lässt: die Sehnsucht nach dem verloren gegangenen Glauben, existenzielle Nöte durch Krankheiten oder schwierige  Beziehungen, die Suche nach Klärung in Entscheidungssituationen u.a.m. Auch wohltuende Erinnerungen finden hier einen Raum im dankbar erinnernden Erzählen. „Ich habe Zeit für Sie!“ bietet auch die Möglichkeit, sich im Gebet oder durch Segnung zu vergewissern, nicht „von allen guten Geistern verlassen“ zu sein.

   
 

Jeden Mittwoch um Zwölf: Mittagsgebet


St. Jacobi lädt jeden Mittwoch um 12 Uhr zu einem liturgischen Mittagsgebet ein. Dessen Ordnung orientiert sich an Vorlagen des Ökumenischen Stundengebets: gregorianischer Psalmengesang, Choral, Taize-Gesänge, Lesung aus der Bibel, Stille, mehrstimmiges, russisch-orthodoxes Vater unser, Segen. Im Fürbittengebet bringen wir Anliegen, die Menschen in das Gebetbuch der St. Jacobikirche geschrieben haben, und aktuelle Pressemeldungen vor Gott.
   
 

Sehr viele, steile Treppen. Es lohnt sich!“

Wundervolle Aussicht über Göttingen“

St. Jacobi – eine verlässlich geöffnete Kirche

Seit 30 Jahren sind die Kirche und der Kirchturm von St. Jacobi an ca. 350 Tagen im Jahr für mindestens vier Stunden geöffnet. Im Gästebuch der Kirche erinnern Besucher daran, was sie in der Kirche suchen und finden. Neben Gebeten und vielen fremdsprachigen Einträgen haben auch Turmbesteiger ihre Eindrücke hinterlassen: „Beeindruckend! Sehr viele, steile Treppen. Es lohnt sich dennoch! Wundervolle Aussicht über Göttingen.“ So schrieben Thalia, Zulema und Lukas aus Berlin. Carla, Theresa und Sophia aus Hannover waren besonders von den „schönen Säulen“ in der Kirche beeindruckt. Die gefallen jedoch nicht jedem: „Schöner Altar! Leider findet man keine Ruhe durch die geometrisch bemalten Säulen!“ So ein Besucher aus Krefeld. Andere genossen die Atmosphäre des Kirchenraums: „Ein wundervoller Ort, um sich frei zu fühlen, Respekt zu üben.“

Haben Sie Interesse, als Kirchenhüterin oder -hüter dazu beizutragen, dass St. Jacobi auch weiterhin täglich geöffnet ist? Dann wenden Sie sich bitte an Pastor Harald Storz und verabreden ein erstes Informationsgespräch (Tel: 43163, Mail: storz@jacobikirche.de).

Öffnungszeiten für Kirche und Turm:

in der Regel Mo-Do 11-16 Uhr, Fr-So 11-18 Uhr


   
       
 
Zuletzt aktualisiert: 16.01.2019